Rasenmäher

Bist Du auf der Suche nach einem perfekten Rasenmäher? Bei WERKKING.DE findest Du die besten Marken: BOSCH ✣ GARDENA ✣ AL-KO ✣ WOLF-GARTEN 100% Qualität!

Zeigt alle 7 Ergebnisse

ELEKTROWERKZEUG

Besten Rasenmäher günstig online kaufen - Empfehlungen von Werkking

Bist Du auf der Suche nach einem perfekten Rasenmäher? Bei WERKKING.DE findest Du die besten Marken: BOSCH ✣ GARDENA ✣ AL-KO ✣ WOLF-GARTEN 100% Qualität!

Inhalt dieser Seite

Was ist ein Rasenmäher?

Ein Rasenmäher ist ein Gartengerät, das dazu dient, Gras auf Rasenflächen gleichmäßig zu schneiden und zu kürzen. Es gibt verschiedene Arten von Rasenmähern, darunter elektrische, benzinbetriebene und manuelle Modelle. Elektrische Rasenmäher werden entweder über ein Stromkabel oder einen Akku betrieben, während benzinbetriebene Rasenmäher mit einem Verbrennungsmotor arbeiten. Manuelle Rasenmäher werden von Hand geschoben und erfordern keine Stromquelle. Rasenmäher sind ein wichtiges Werkzeug für die Rasenpflege und helfen dabei, den Rasen gepflegt und attraktiv zu halten.

Einhell Akku-Rasenmäher

Welche Arten von Rasenmähern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Rasenmähern, die je nach Antriebsart und Funktionen unterschieden werden:

Handrasenmäher

Manueller Mäher, der durch Muskelkraft bewegt wird.

Elektrorasenmäher

Mit einem Elektromotor betriebener Mäher, entweder mit Kabel oder Akku.

Benzinrasenmäher

Mäher mit Benzinmotor für mehr Leistung und Unabhängigkeit von einer Stromquelle.

Aufsitzrasenmäher

Mäher, auf denen der Benutzer sitzt und größere Rasenflächen mühelos mähen kann.

Mulchmäher

Mäher, die das gemähte Gras fein zerkleinern und als Mulch auf dem Rasen zurücklassen.

Roboterrasenmäher

Selbstfahrende Mäher, die den Rasen automatisch mähen und über Sensoren Hindernissen ausweichen.

Die Wahl des Rasenmähers hängt von der Rasengröße, dem Gelände und den individuellen Vorlieben des Benutzers ab.

Was sollte man beim Kauf eines Rasenmähers beachten?

Beim Kauf eines Rasenmähers sind folgende Aspekte wichtig:

  • Rasengröße: Die Schnittbreite sollte zur Rasenfläche passen.
  • Antriebsart: Elektrisch, benzinbetrieben oder manuell, abhängig von der Energieversorgung und Vorlieben.
  • Schnitthöhenverstellung: Ermöglicht die Anpassung der Schnitthöhe an den Rasenzustand.
  • Handhabung: Ein ergonomisches Design und leichte Bedienung sind vorteilhaft.
  • Gewicht: Ein leichter Rasenmäher ist einfacher zu handhaben und zu lagern.
  • Sicherheit: Sicherheitsfunktionen wie Totmannschalter und Schutzabdeckungen sind wichtig.
  • Mulchfunktion: Die Möglichkeit, gemähtes Gras als Mulch auf dem Rasen zu verteilen.
  • Grasfangbox: Zur bequemen Entsorgung des gemähten Grases.
  • Lautstärke: Lärmschutz ist relevant, besonders in Wohngebieten.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Ein ausgewogenes Verhältnis von Funktion zum Preis.

Die Berücksichtigung dieser Faktoren hilft dabei, den passenden Rasenmäher für die individuellen Bedürfnisse auszuwählen.

Einhell Akku-Rasenmäher

Welchen Rasenmäher-Typ soll ich wählen?

Die Wahl des Rasenmäher-Typs hängt von verschiedenen Faktoren ab. Für kleine bis mittelgroße Rasenflächen bieten sich elektrische oder akkubetriebene Rasenmäher an, die leise und umweltfreundlich sind. Bei größeren Rasenflächen und unabhängig von einer Stromquelle sind benzinbetriebene oder Aufsitzrasenmäher geeignet. Manuelle Rasenmäher sind eine Option für kleine Flächen und umweltbewusste Nutzer. Für eine automatisierte Lösung können robotergesteuerte Rasenmäher eine praktische Wahl sein. Die Entscheidung sollte auch auf persönlichen Vorlieben, Budget und Komfort bei der Nutzung basieren.

Sind elektrische oder benzinbetriebene Rasenmäher besser?

 

Die Wahl zwischen einem elektrischen und einem benzinbetriebenen Rasenmäher hängt von individuellen Vorlieben und dem spezifischen Anwendungsbereich ab. Hier sind einige Unterschiede:

Elektrischer Rasenmäher:

  • Leise und umweltfreundlich durch den elektrischen Antrieb.
  • Einfaches Starten und geringer Wartungsaufwand.
  • Ideal für kleinere bis mittlere Rasenflächen.
  • Benötigt eine Steckdose oder Akkuladung für den Betrieb.

Benzinbetriebener Rasenmäher:

  • Leistungsstärker, geeignet für größere und schwierige Rasenflächen.
  • Unabhängig von einer Stromquelle, flexibel in der Verwendung.
  • Einfache Handhabung auf unebenem Gelände.
  • Höherer Geräuschpegel und Abgasemissionen im Vergleich zum elektrischen Mäher.

Letztendlich hängt die beste Wahl von der Rasengröße, der Topografie, dem Komfort, dem Budget und der persönlichen Präferenz des Nutzers ab.

Einhell Elektro-Rasenmäher

Wie hoch sollte ich meinen Rasen mähen?

Die ideale Schnitthöhe für Ihren Rasen hängt von der Rasenart und den Wachstumsbedingungen ab. Im Allgemeinen wird empfohlen, den Rasen auf eine Höhe von etwa 3-5 cm zu mähen. Für schattige Bereiche kann eine etwas höhere Schnitthöhe von 5-7 cm vorteilhaft sein. Eine längere Schnitthöhe fördert ein tieferes Wurzelwachstum und verbessert die Trockenheitstoleranz des Rasens. Es ist wichtig, nicht mehr als ein Drittel der Grashöhe bei jedem Mähen zu entfernen, um eine gesunde Rasenentwicklung zu unterstützen.

Welche Schnittbreite ist für meinen Garten geeignet?

Die passende Schnittbreite für Ihren Garten hängt von der Größe der Rasenfläche ab. Grundsätzlich gilt: Je größer der Rasen, desto größer sollte die Schnittbreite des Rasenmähers sein, um die Mäharbeiten effizienter zu gestalten. Für kleine Gärten mit einer Rasenfläche von bis zu 300 m² ist eine Schnittbreite von etwa 30-40 cm ausreichend. Bei mittelgroßen Gärten mit einer Fläche von 300-800 m² sind Mäher mit einer Schnittbreite von 40-50 cm geeignet. Für große Gärten oder Rasenflächen über 800 m² empfehlen sich Rasenmäher mit einer Schnittbreite von 50 cm oder mehr, um die Arbeit schneller zu erledigen.

Wie kann ich meinen Rasenmäher effektiv reinigen und warten?

Um Ihren Rasenmäher effektiv zu reinigen und zu warten, sollten Sie regelmäßig folgende Schritte durchführen:

  1. Reinigung nach jedem Gebrauch: Entfernen Sie Grasreste und Schmutz von Gehäuse, Messern und Rädern, um die Funktionstüchtigkeit zu erhalten.
  2. Messer schärfen: Scharfe Messer gewährleisten saubere Schnitte. Schärfen Sie die Messer mindestens einmal pro Saison oder bei Bedarf.
  3. Ölwechsel: Bei benzinbetriebenen Rasenmähern regelmäßig das Öl wechseln, um die Lebensdauer des Motors zu verlängern.
  4. Luftfilter reinigen oder ersetzen: Staubige Luftfilter beeinträchtigen die Leistung. Säubern oder tauschen Sie den Filter je nach Empfehlung des Herstellers.
  5. Akkupflege: Bei Akkumähern die Akkus gemäß Herstellerangaben lagern und laden.
  6. Sicherheit prüfen: Überprüfen Sie regelmäßig die Sicherheitsfunktionen wie den Totmannschalter.

Durch regelmäßige Pflege und Wartung bleibt Ihr Rasenmäher in gutem Zustand und liefert optimale Ergebnisse bei der Rasenpflege.

Bosch Home and Garden Rasenmäher

Die beliebtesten Rasenmäher-Marken kaufen

 

Die beliebtesten Rasenmäher-Marken in Deutschland bieten eine breite Auswahl an zuverlässigen und qualitativ hochwertigen Rasenmähern. Hier sind die Top 5 Marken:

  • Gardena Rasenmäher: Bietet eine Vielzahl von Rasenmähern, darunter Elektrorasenmäher, Akkumäher und Robotermäher.
  • AL-KO Rasenmäher: Spezialisiert auf benzinbetriebene Rasenmäher, Aufsitzmäher und Hochgrasmäher.
  • Wolf-Garten Rasenmäher: Bekannt für ihre robusten und langlebigen Rasenmäher, einschließlich Elektro-, Akku- und Benzinmodellen.
  • Einhell Rasenmäher: Bietet eine breite Palette von Rasenmähern, darunter Elektromäher, Akkumäher und Benzinmäher.

Neben diesen Top-Marken gibt es auch andere renommierte Hersteller wie Makita, Black+Decker, Honda und Husqvarna, die ebenfalls qualitativ hochwertige Rasenmäher anbieten. Beim Kauf eines Rasenmähers lohnt es sich, die verschiedenen Modelle und Funktionen zu vergleichen, um den passenden Rasenmäher für die individuellen Bedürfnisse auszuwählen.

Die besten Rasenmäher laut Amazon Bewertungen:

Warenkorb
Nach oben scrollen